Menü
Eine Impression der Kfz-Prüfstelle GTÜ

GTÜ Prüfstellen - finden Sie den passenden Ansprechpartner

Sie benötigen eine Prüfdienstleistung des GTÜ in Ihrer Nähe? Auf kfz-serviceportal.de finden Sie in nur wenigen Klicks den richtigen Ansprechpartner. Ob Hauptuntersuchung, Fahrzeugbewertung oder Sicherheitsprüfung: Mit uns gelangen Sie schnell an Ihr Ziel und finden Ihren regionalen Kontakt zum GTÜ.

Kfz-Prüfstelle GTÜ

Die Gesellschaft für Technische Überwachung, kurz GTÜ, ist eine im Jahre 1981 gegründete Organisation für die amtlich anerkannte Überwachung von Kraft- und Nutzfahrzeugen. Das Unternehmen selbst beschäftigt als GmbH etwa 200 Mitarbeiter. Im Namen der GTÜ agieren deutschlandweit allerdings mehr als 2.500 Prüfingenieure an den verschiedensten Standorten.

Das Kerngeschäft der GTÜ besteht in der Prüfung von Kraft- und Nutzfahrzeugen. Angeboten werden verschiedenste Dienstleistungen, von der Hauptuntersuchung bis hin zur Kutschenprüfung.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung stellt damit eine echte Größe in der Prüfbranche Deutschlands dar – und beschränkt sich mit ihren Angeboten nicht mehr nur auf den Kfz-Bereich. Denn mit verschiedenen Tochtergesellschaften werden beispielsweise Dienstleistungen im Bereich Anlagenprüfung oder Zertifizierung realisiert.

Dienstleistungen der GTÜ im Überblick

Was auch immer geprüft werden muss: Die GTÜ hat mit hoher Wahrscheinlichkeit das richtige Angebot parat. Im Nachfolgenden erhalten Sie einen Überblick der beliebtesten Dienstleistungen sowie eine Erläuterung, worum es dabei eigentlich geht.

Die Hauptuntersuchung bei der GTÜ

Die sogenannte Hauptuntersuchung beinhaltet die Abgasuntersuchung und stellt eine wichtige Grundlage für die Teilnahme am Straßenverkehr dar. Sie muss bei Neuwagen nach drei Jahren, ansonsten alle zwei Jahre durchgeführt werden. Abweichungen in Bezug auf besondere Kraftfahrzeuge (Mietwagen, Personenverkehr) können auftreten.

Prinzipiell geht es bei der Hauptuntersuchung darum herauszufinden, ob ein Fahrzeug den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Sowohl in Bezug auf die Verkehrssicherheit als auch hinsichtlich der Emissionen, die innerhalb bestimmter Vorgaben liegen müssen. Besteht das Fahrzeug die Prüfung, so erhält es eine entsprechende Plakette mitsamt einem Bericht. Wird sie hingegen nicht bestanden, müssen die Mängel entfernt werden, da sonst die Zulassung erlischt.

Gasprüfungen

Erdgas- und Autogasanlagen müssen regelmäßig zur sogenannten Gasanlagenprüfung, der GWP. Bei dieser wird festgestellt, ob die Gasanlage fehlerfrei funktioniert und den Normen entspricht. Ist dies der Fall, wird ein entsprechender Bescheid ausgestellt.

Ebenfalls in diesen Bereich fällt die sogenannte Gassystemeinbauprüfung (GSP). Bei dieser handelt es sich um die Erstabnahme einer neu verbauten Autogasanlage. Diese ist für den Betrieb der Anlage obligatorisch.

Die Sicherheitsprüfung (SP)

Für große Lastkraftwagen und Busse gelten gesonderte Vorschriften hinsichtlich regelmäßiger Untersuchungen. So müssen diese nicht nur zur Hauptuntersuchung, sondern zwischenzeitlich auch zur Sicherheitsprüfung. Üblicherweise findet diese einige Monate nach der letzten Hauptuntersuchung statt.

Die Sicherheitsprüfung, die durch die GTÜ realisiert werden kann, beinhaltet die Sicht-, Wirkungs- und Funktionsprüfung der Fahrzeuge. Dabei werden beispielsweise bestehende Verbindungen überprüft. Auch grundlegende Bauteile wie Lenkung, Fahrwerk, Bremsen und Räder gehören dazu. Besteht das Fahrzeug, erhält es eine separate Plakette sowie einen Beleg über die erfolgreiche Sicherheitsprüfung.

Oldtimer-Prüfungen (H-Kennzeichen)

Kraftfahrzeuge mit einem sogenannten H-Kennzeichen erhalten in Deutschland steuerliche Vorteile. Historische Nummernschilder sind allerdings an strenge Auflagen gebunden, deren Einhaltung der GTÜ feststellen kann. Dazu gehören beispielsweise ein Alter von mindestens 30 Jahren sowie der Originalzustand des Kraftfahrzeugs. Dieses darf nicht entgegen seines Ursprungs verändert worden sein – auch ein schlechter Zustand widerspricht den Anforderungen einer H-Kennzeichnung.

Gutachten, Fahrzeugbewertungen und mehr durch die GTÜ

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen bietet die GTÜ anderweitige Dienstleistungen an. So werden beispielsweise nach Unfällen oder Sachbeschädigungen Gutachten angefordert, um transparente Schadensregulierungen von Versicherungen zu ermöglichen. Diese Gutachten werden von GTÜ-Sachverständigen entweder direkt am Fahrzeugstandort oder in einem Stützpunkt des GTÜ durchgeführt.

Auch Fahrzeugbewertungen in Form eines Gutachtens können bei der GTÜ in Anspruch genommen werden. In diesen Fällen wird das Kraftfahrzeug überprüft und im Anschluss bewertet. Anhand eines solchen Wertgutachtens können dann beispielsweise Verkaufspreise besser eingeschätzt werden.

Wieder nach oben