So einfach können Sie Umweltplaketten online kaufen

Eine der nächsten Fahrten führt in oder durch eine Umweltzone und Sie haben noch nicht den passenden Aufkleber in der Windschutzscheibe? Kein Problem. Denn heutzutage können Sie die Umweltplakette online kaufen. Wir zeigen Ihnen, bei welchen Anbietern das möglich ist und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind.


Umweltplakette online kaufen – diese Unterlagen benötigen Sie

Natürlich gelten auch beim Online-Kaufen von Umweltplaketten die Voraussetzungen nach Verordnung zur Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge. Das heißt: Sie müssen mithilfe des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I) nachweisen können, dass Ihr Kraftfahrzeug die Voraussetzungen für die jeweilige Feinstaubplakette erfüllt. Der ausstellende Betrieb muss folgende Angaben sehen können:

  • Die Gültigkeit der Zulassung, um sicherzustellen, dass das Kfz-Kennzeichen nach wie vor an diesem Kraftfahrzeug aktiv ist.
  • Das Kfz-Kennzeichen, weil dieses direkt über Thermo- oder Laserdruck auf die Umweltplakette gedruckt wird. Blanko-Umweltplaketten dürfen nicht verkauft werden.
  • Die Emissionsklasse (Feld 14) und die Kraftstoffart (Feld P.3).
  • Vorrangig für Diesel: Sonstige Bemerkungen (Feld 22), weil hier bei nachgerüsteten Partikelfiltern die sogenannte PM-Stufe (Partikelminderungsstufe) hinterlegt ist, die für die Zuteilung einer Umweltplakette von Nöten sein kann.

 

Wie werden diese Unterlagen übermittelt?

Moderne Online-Shops bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zulassungsbescheinigung im Zuge der Bestellung direkt hochzuladen. Üblicherweise wird diese dann zu den Werkszeiten des Betriebs überprüft und gegebenenfalls bestätigt. Sobald eine Umweltplakette zugeteilt werden kann, wird diese gedruckt und an Sie verschickt.
In anderen Shops oder auf einschlägigen Auktionsplattformen kann es unter Umständen von Nöten sein, das Foto oder die Kopie der Zulassungsbescheinigung per E-Mail zu versenden. Alternativ erlauben einige Anbieter das Versenden einer Kopie per Post. In diesen Fällen müssen Sie sich aber auf längere Wartezeiten einstellen, weil Überprüfung und Versand länger dauern.

Darauf sollten Sie beim Online-Kaufen der Umweltplakette achten

Natürlich gilt es auf Qualitätsmerkmale zu achten, wenn Sie Ihre Umweltplakette online kaufen. Aber auch gesetzliche Stolpersteine gilt es zu beachten. Nachfolgend verraten wir Ihnen, welche Details bei der Online-Bestellung wichtig sein können.

Der Druck des Kfz-Kennzeichens auf der Feinstaubplakette

Nicht selten sieht man Umweltplaketten, deren Aufdruck verschwommen, ausgeblichen oder ganz einfach schlecht lesbar mit einem Marker geschrieben ist. Das hat gleich zwei Nachteile: Zum einen sieht es nicht schön aus und kann das Gesamtbild des Fahrzeugs stören. Zum anderen droht ein Bußgeld, wenn das Kfz-Kennzeichen auf der Umweltplakette nicht mehr lesbar ist.
Deshalb sollten Sie bei Ihrer Online-Bestellung darauf achten, dass der Anbieter die Plaketten nach dem Thermo- oder Laserdruck-Verfahren beschriftet. Das erlaubt einen akkuraten Druck, der UV-beständig ist und somit nicht ausbleicht.

Warum Sie keine Fake- oder Spaßplaketten nutzen sollten

Nicht selten werden Sie auf der Suche nach Umweltplaketten auf Exemplare stoßen, die der grünen Plakette zwar ähneln, in puncto Sicherheitsmerkmale aber weniger überzeugen. Diese Produkte sind oftmals als Spaßplaketten gekennzeichnet, werden aber immer wieder zum Nachstellen einer echten Umweltplakette genutzt. Hier ist absolute Vorsicht geboten. Denn: Wer sich mit einer gefälschten Plakette im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs ist, macht sich der Urkundenfälschung strafbar. Hier drohen hohe Strafen nebst Bußgeldern für das Befahren einer Umweltzone ohne gültige Plakette.


Wann sollte ich eine Umweltplakette online kaufen?

In immer mehr deutschen Innenstädten sind Umweltzonen vorzufinden. Daher lohnt sich das Online-Kaufen einer Umweltplakette für nahezu jeden, der mit seinem Kraftfahrzeug in Deutschland unterwegs ist und die Zentren der Großstädten befahren möchte. Das geht natürlich nur dann, wenn das eigene Auto auch den Anforderungen entspricht und eine Plakette erhält.
Wer bereits eine Feinstaubplakette besitzt und sein Kfz-Kennzeichen im Zuge einer Zulassung verändert, muss eine neue Umweltplakette online kaufen. Gleiches gilt für Aufkleber, die aufgrund von Feuchtigkeit, Schriftart des Ausstellers oder Sonneneinstrahlung schlecht oder gar nicht mehr lesbar sind.

Welche Farben lohnen noch?

Da nahezu allen Umweltzonen Deutschlands „grün“ sind, lohnt die Investition in andere Plakettenfarben nicht mehr. Die rote Plakette wird gar nicht mehr. Auch die gelbe Plakette wird nur noch in einigen wenigen Städten akzeptiert. Generell lohnt es also nicht mehr, diese Umweltplakette online zu kaufen.

Wo kann ich Feinstaubplaketten alternativ erhalten?

Wer die Feinstaubplakette nicht im Internet bestellen möchte, kann sich an Prüfstellen und Kfz-Werkstätten vor Ort wenden. Voraussetzung bei Letzteren ist, dass diese ein AU-Betrieb sind.
Üblicherweise gelten hier, verglichen mit dem Internet-Angebot, ähnliche Preise. Vorsicht ist natürlich bei der Beschriftung geboten, die im Normalfall nicht an die Qualität der Online-Shops herankommt.

Fazit zum Plakettenkauf

Wer mit gutem Gewissen in Umweltzonen fahren möchte, ist mit dem Online-Kauf von Umweltplaketten gut beraten. Die Preise sind moderat bis niedrig und die Qualität des Drucks lässt in vielen Fällen keine Wünsche offen. Zu beachten ist stets, dass die grünen oder gelben Plaketten auch offiziell und gültig sein müssen. Das lässt sich am Siegel des ausstellenden Betriebs erkennen, das auf die Umweltplakette gedruckt wird. Wer stattdessen auf Spaß- oder Fake-Plaketten setzt, riskiert hohe Strafen.