Menü
Zulassungsstelle in Brandenburg

Jetzt Kfz-Zulassungsstelle in Brandenburg finden - in nur einem Klick

Brandenburg hat über 25 Ämter zur Kfz-Zulassung. Finden Sie Ihr Amt schnell und komfortabel online über das Kfz-Serviceportal. So erfahren Sie sofort, welche Dienstleistungen welches Amt anbietet und Sie können sich auch gleich noch informieren, welche Unterlagen Sie für Ihr Anliegen bereithalten müssen. Nutzen Sie den kostenlosen Info-Service des Kfz-Serviceportals: Für alle Belange rund um Ihr Kraftfahrzeug!

Ihre Suche ergab: {{data.length}} Treffer

Serviceleistungen filtern

{{d.Behoerde}}
{{d.Anschrift}}
{{d.PLZ}} {{d.Ort}}
Entfernung: {{d.distance | number : 2}} km
{{d.Behoerde}}
{{d.Anschrift}}
{{d.PLZ}} {{d.Ort}}
Entfernung: {{d.distance | number : 2}} km

Brandenburg: Bundesland mit abwechslungsreichem Freizeitangebot

Brandenburg ist für Kulturfreunde genauso interessant wie für Wassersportler. Die Havel lädt zu Kanutouren und Bootsfahrten ein. Zahlreiche Wander- und Radwege durchziehen die Landschaft. Es gibt viel Natur zu erleben. Die wichtigsten Städte sind Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Frankfurt an der Oder.

Die ca. 2,45 Millionen Einwohner Brandenburgs sind gerne mobil und nutzen neben Bus und Bahn häufig den eigenen Pkw für die Fahrt zur Arbeit und andere Erledigungen. Die Fahrt zur nächsten Kfz-Zulassungsstelle ist natürlich unterschiedlich lang, je nachdem, ob man zentral wohnt oder in einer abgelegenen Gegend, wo die jeweilige Zulassungsstelle ein großes Einzugsgebiet hat. Ob man mit langer Wartezeit rechnen muss, kann man heute bequem online erfahren, es werden mittlerweile öffentliche Behörden genauso bewertet wie Restaurants oder Kulturangebote. Wer gut informiert und vorbereitet ist, kann viel Zeit in den Zulassungsstellen in Brandenburg einsparen.

An alles gedacht: Zeit gespart, Nerven geschont

Vor dem Gang oder der Fahrt in die nächste Zulassungsstelle in Brandenburg gibt es einiges zu klären. Als erstes braucht man einen Termin. Die Behörden wollen nicht mehr, dass vor Ort zu viele Personen spontan erscheinen und so lange Wartezeiten entstehen. Nummern ziehen dürfen nur noch Personen, die bestimmte Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen - wie etwa die Beantragung eines Kurzzeitkennzeichens.

Bei fast allen Dienstleistungen muss man den Personalausweis vorlegen, eine elektronische Versicherungsbestätigung (evB) und die Lastschrifteinzugsermächtigung. Möchte man ein Fahrzeug neu anmelden, so braucht man auch noch eine Übereinstimmungsbescheinigung und eine Zulassungsbescheinigung II. Soll ein Gebrauchtwagen wieder zugelassen werden, braucht man den HU-Bericht und die Zulassungsbescheinigungen I und II.

Ganz genaue Vorgaben findet man auf der Website der jeweiligen Zulassungsstelle oder auf kfz-serviceportal.de.

Finden Sie jetzt Zulassungsstellen im gewünschten Bundesland

Online Formulare herunterladen und ausfüllen

Viele Zulassungsstellen versuchen es den Bürgern so leicht wie möglich zu machen, ihren Behördengang möglichst schnell zu erledigen, denn meist kostet er wertvolle Arbeitszeit. Die Öffnungszeiten decken sich natürlich mit den durchschnittlichen Arbeitszeiten. Vielen Arbeitnehmern bleibt oft nichts anderes übrig, als für den Behördengang Urlaub zu nehmen. Man kann vorab nicht wissen, wie lange die Bearbeitung des eigenen Anliegens dauert. Es ist sinnvoll, sich die benötigten Formulare zuhause online herauszusuchen, wenn keine Fragen offen sind.

Das Angebot an Online-Services unterscheidet sich jedoch je nach Zulassungsstelle und ist nicht deutschlandweit gleich. Informieren Sie sich einfach im KFZ-Serviceportal, welche Online-Dienste Ihre Zulassungsstelle anbietet und erledigen Sie so viel wie möglich vor dem Behördengang!

Wieder nach oben